Heute kam endlich der neue Amazon Echo DOT in der 3. Generation zu uns. 
Ich wollte einen Dot fürs Kinderzimmer und der aktuelle Dot hat meine Erwartungen eigentlich voll erfüllt. Der Klang ist in Anbetracht der Größe absolut ausreichend. Und für den aktuellen Preis von 35,- Euro echt ein Schnäppchen. Ich bekam in in der Aktion für 29€.

Fehlerteufel im Video, es ist nicht der Echo in der 1. sondern 2. Generation.

Ich hoffe in dem recht kurzen Test, könnt ihr euch einen ersten Eindruck machen. Für Hörbücher war eigentlich der Dot in der 2. Generation ganz ok, für Musik war er aber nicht zu gebrauchen. Zwar sind bei uns die kleinen Dots eh an eine Anlage angeschlossen, aber als StandAlone Gerät ist der 3. Dot eine absolute Kaufempfehlung.

Natürlich klingt der Echo mit seinem 63mm Subwoofer und 16mm Hochtonlautsprecher besser als der Dot 2. Gen. mit dem kleinen 21mm Lautsprecher, aber der neue Echo Dot in der 3. Generation kommt mit sein 41mm Lautsprecher schon ganz gut ran.

Der Echo 2. Generation, aktuell für 65€ im Angebot

Echo Dot 3. Generation. Aktuell für 35€ im Angebot

DSGV-PO 

Für alle die jetzt unbedingt was dazu sagen wollen, dass Alexa die ganze Zeit ins Zimmer lauscht und ALLE DEINE DATEN AN AMAZON SCHICKT.
NEIN. Jetzt mal unter uns Pastorentöchtern. Alexa (ich bezeichne jetzt alle Geräte mal pauschal so) hört die ganze Zeit zu und nimmt dieses auf einen internen Chip auf. Alle 3 Sekunden wird die Aufnahme gelöscht. Sobald man aber das Aktivierungswort sagt (Alexa, Computer, Echo, Amazon – du kannst frei wählen.) wird das folgende an die Server von Amazon geschickt und dort wertet die „Echte Alexa“ dein gesprochenes aus und schickt die entsprechenden Befehle zurück beziehungsweise schaltet das Licht oder was auch immer du damit verbunden hast. Du kannst das Mikro auch stumm stellen bei Bedarf. UND ja ich glaube das, weil ich es selbst geprüft habe. Jeden Tag versuchen hunderte „Hacker“ Alexa zu knacken bzw. schauen ständig neugierige Entwickler in den Datenstrom von Alexa. 
Technisch betrachtet ist Alexa im Dot nur ein auf Android basierendes Gerät, ähnlich wie dein Handy. Nur mit dem Unterschied, dass dein Handy noch eine Kamera und eine Mobilfunkverbindung hat. Auch dein Handy lauscht die ganze Zeit in den Raum und du vertraust sicher darauf, dass dieses Safe bleibt 😉 

Echo Test 123

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

impressum | Datenschutz